Würzburger Stein

Traminer

Man vermutet, dass schon die Römer den Traminer kannten und nach Deutschland gebracht haben. Sicher hat er auch hier am Stein zu den ersten Rebanpflanzungen gehört - als eine von vielen Rebsorten im klassischen fränkischen gemischten Satz. Er stellt hohe Lageansprüche und liebt warme und vor allem windgeschützte Nischen. Weiterhin gilt er als blüteempfindlich und stark schwankend im Ertrag. Seine Aromen erinnern an Rosen, Veilchen und Vanille. Stein-Traminer-Weine sind voll nachhaltiger Fülle, Kraft und Würze mit einer weichen, milden Säure.